ViraChip® - Immunoblot

ViraChip® - Immunoblot


Der  ViraChip® ist ein Immunoblot auf Basis eines Enzym-Immunoassays im Microarray-Format, bei dem aufgereinigte spezifische Antigene an definierten Positionen auf Nitrozellulose gebunden werden. Er dient zum qualitativen Nachweis von Antikörpern gegen spezifische Antigene in humanem Serum.

 

Jeweils ein Microarray befindet sich am Boden einer Kavität in einer Standard-Mikrotiterplatte (MTP). Die Kavitäten sind einzelbrechbare Näpfe und befinden sich in einem Halterahmen mit 96 Positionen. Erreger-spezifische Antikörper binden während der Seruminkubation an die fixierten Antigene, im folgenden Spots genannt, auf dem Microarray. Während der Konjugatreaktion bindet das AP-Konjugat an den Antigen-Antikörper-Komplex. Die Alkalische Phosphatase setzt das Chromogen/Substrat um und färbt damit den Antigen-Antikörper-Komplex auf dem Microarray lila bis schwarz an. Die Waschschritte nach der Seruminkubation, der Konjugatinkubation und der Chromogen/ Substratinkubation entfernen ungebundene Antikörper und Reagenzien.

 

Die Kontrollspots beinhalten Serumkontrollen, Konjugatkontrollen, Kalibratorkontrollen und eine Negativkontrolle.

 

ANA KachelArbovirus KachelBordetella Kachel

Borrelia KachelBorreliaB31 KachelEBV Kachel

Helicobacter KachelHEV KachelLiver Kachel

ParvovirusB19 KachelTreponema KachelYersinia Kachel